Das Thema First Steps:
Ich such' mir was

Schritt 5 - Das Menü

Nun wollen wir das Menü anlegen.

Kommen wir nun zum Menü. Das ist wieder etwas interessanter - Sie sollen ja auch nicht einschlafen. Hierzu gehen Sie bitte zu "Administration"->"Menüs".

Mit der "Neu" Schaltfläche legen Sie nun bitte ein neues Menü an. Der Titel sollte "Main" lauten und, ganz wichtig, der Call-Name muss "main" heissen, denn mit diesem Namen wird der Menücode im Template aufgerufen. 
Unser Menü hat nur eine Ebene, damit es nicht zu lange dauert es anzulegen. Mit dem Kontextmenü legen Sie nun bitte unterhalb des Menüs "Main" ein Menü-Item an. Dieses Menü-Item soll die Homepage sein. Dies legen wir durch den Haken "Homepage" fest. Es kann immer nur ein Menü-Item die Homepage sein (irgendwie logisch), aber es ist völlig egal welches - nett nicht?. Weil es sich bei diesem Menü-Item um die Homepage handelt, kann das URL-Segment leergelassen werden. Das URL - Segment bildet ja den Pfad-Teil innerhalb der URL für ein Menü-Item. Eine Homepage hat keinen Pfad, ergo kein URL - Segment. Stellen Sie sicher, dass das Menü-Item sowohl sichtbar als auch freigegeben ist. Beim Template sehen Sie <default>. Dies bedeutet, dass das Default-Template zum rendern benutzt werden soll. Haben Sie mehrere Templates, so können Sie wählen. Da dieses Menü-Item später nur ein einziges Dokument und keine Liste darstellen soll, setzen Sie kein Häkchen bei "Listendarstellung".
Eigentlich könnte das Homepage Menü-Item nun fertig sein, aber wir möchten ja, dass der Redakteur bei jedem Menü-Item ein Kopf-Foto setzen kann. Hierfür gibt es die Parameter-Definitionen. Jedes Menü-Item hat bereits Parameter für den Seitentitel und die HTML Metadaten. Mit den Parameter-Definitionen können wir diese Parameter erweitern, z.B. um ein Bild für den Kopf. Hierzu klicken Sie bitte auf das Plus-Zeichen neben der Parameter-Definition. Es erscheint ein Dialog, den wir in ähnlicher Form bereits aus der Dokument-Typ Definition kennen. Hier erweitern wir nun die Parameter-Definition, die wir "Kopf-Foto" nennen, um das Bild für den Kopf. Achten Sie unbedingt auf die korrekte Bezeichnung der Elemente. Mit den hier festgelegten Namen werden wir den Inhalt später ansprechen.
Übernehmen Sie die Änderungen, und Sie haben das erste Menü-Item erstellt. Nun müssen wir dem Menü-Item nur noch den Dokument-Typ zuordnen, der unter ihm angelegt werden kann. Hierfür wählen Sie in der oberen rechten Combo-Box den Dokument-Typ "Text" und klicken auf den Plus-Button.
Als nächstes kommt das Hunde-Menü-Item. Wählen Sie auf der Homepage im Kontextmenü "Neu"->"Menü-Item auf gleicher Ebene" und geben Sie den Titel "Hunde" und das URL-Segment "hunde" ein. Diesmal wollen wir eine Liste darstellen und wählen einen Haken bei "Listendarstellung" und setzen die Sortierung auf "Manuell".
Die Parameter-Definition, die wir bei der Homepage erstellt haben, gibt dem Redakteur zwar die Möglichkeit, ein Kopf-Bild zu wählen, aber wir möchten, dass er auch noch einen Text über die Liste setzen kann und daher - richtig geraten - machen wir eine neue Parameter-Definition mit dem Namen "Kopf-Foto und Listentext". 
Nachdem Sie alles übernommen haben, ordnen Sie dem Menü-Item "Hunde" bitte noch den Dokument-Typ "Hund" zu. Sonst ist nix mit Hund-Dokumenten im Menü-Item Hunde.

Nun wird's wieder einfacher. Wir benötigen noch die Menü-Items "Katzen" "Vereine" und "Impressum". Verfahren Sie wie bei der Homepage und dem Hunde-Menü-Item. Katzen und Vereine sind Listendarstellungen, denen Sie auch die Parameter-Definition "Kopf-Foto und Listentext" aus der Combo-Box zuordnen. Impressum ist, wie die Homepage, keine Listendarstellung und bekommt auch nur die Parameter-Definition "Kopf-Foto" zugewiesen. Die Sortierung der Katzen sollte auch auf "Manuell" stehen, die der Vereine auf "Alphabetisch". Achten Sie unbedingt auch darauf, nach dem Anlegen der Menü-Items die entsprechenden Dokument-Typen - im Fall von Impressum "Text" - in der Combo-Box auszuwählen und mit dem Plus-Button zuzuordnen.

So das war's, oder? Sie werden vielleicht gemerkt - oder bereits aus der Doku - entnommen haben, dass Dokumente immer nur unter Menü-Items angelegt werden können. Da wären ja noch die Eigenschaften für Katzen und Hunde. Hierfür benötigen wir ein eigenes Menü-Item. Wo das liegt, ist wurscht. Aber es sollte nicht auf "sichtbar" stehen, weil es nie angezeigt werden muss. Wir legen es in unserer Demo einfach hinter das Impressum. Es braucht keine Parameter-Definition zugeordnet werden und es ist egal, ob es auf "Listendarstellung" steht, oder nicht - aber natürlich muss der Dokument-Typ "Eigenschaften" dem Menü-Item hinzugefügt werden.

Das Ergebnis sieht dann in etwa so aus. Das das Menü-Item "Eigenschaften" auf "nicht sichtbar" eingestellt ist, wird es grau dargestellt.

 

Nun müssen wir das Ganze natürlich auch noch auf den Bildschirm zaubern. Den Aufruf des Menüs haben Sie ja bereits im Template gesehen. Klicken Sie auf das Menü "Main" und dann auf "Code bearbeiten". Der Menü-Code beträgt gerade mal 8 Programmzeilen und ist, wie ich denke, ausreichend kommentiert. Laden Sie sich den Code hier herunter und fügen Sie ihn als Menü-Code ein. Nach dem Speichern wird er von Client automatisch hochgeladen.

So, weiter geht es mit dem letzten Schritt, den Modulen. Danach kann der Redakteur mit seiner Arbeit beginnen.

Downloads:
Letztes Update: 06.04.2009    |    Powered by 2FOLKS    |    Kontakt    |    Impressum